Alle Artikel in: Listen

#runningbookworm – 6 Bücher, die dir Beine machen

Im Januar habe ich die Laufsaison eröffnet. Höchste Zeit also sich auch mit passenden Lektüre zu beschäftigen. Ich habe Euch sechs sehr unterschiedliche Bücher rund um das Laufen zusammengestellt. Vom spannenden Hörbuch über interessante Biographien bis hin zur Graphic Novel ist alles dabei. Da sollte jede/r fündig werden. Belletristik In der Spannungslitertur wird ja nicht selten gelaufen. Meistens in Form von Verfolgungsjagden. Ich höre diese Thriller gerne während des Joggens. Wenn ich nicht gerade Musik höre. Besonders bewährt haben sich diese beiden: Todesmarsch von Richard Bachmann aka Stephen King In dieser Dystopie ist Gehen ist zentrale Motiv des Buches. Die verarmte Bevölkerung befindet sich in einer Militärdiktatur. Jedes Jahr wird ein Todesmarsch als Wettkampf veranstaltet. Dabei werden einhundert männliche Jugendliche auf einen Todesmarsch geschickt. Wer viermal zu langsam läuf oder gar stehen bleibt, wird erschosssen. Dem letzten Überlebenden winkt ein Leben in Luxus. Ich habe das Buch mit großer Beigeisterung schon mehrfach gelesen. Es ist eines meiner all time favorites. Als Hörbuch macht es definitiv Beine. AchtNacht von Sebastian Fitzek Auch hier geht es um …

Eine Weihnachtssocke voller buchiger Geschenketipps

In diesem Jahr habe ich die große Freude und Ehre, am Blogger-Adventskalender der lieben Mona vom Blog Tintenhain teilnehmen zu dürfen. Wie schon in den vergangenen Jahren durften auch in 2017 wieder 24 Buchblogger eine Weihnachtssocke gestalten. Meine ist prall gefüllt mit buchigen Geschenketipps, die jedes Leserattenherz höher schlagen lassen. Bücherwürmer zu beschenken ist eigentlich ganz einfach, denn mit einem Buch liegt man immer richtig. In der Umsetzung stellt das viele jedoch vor echte Probleme, denn das Bücherregal ist voll und der Stapel ungelesener Bücher hoch. Wie also soll man da ein Buch finden, das nicht nur gefällt sondern das der oder die Beschenkte auch noch nicht hat? Zum Glück gibt es aber wunderschöne Sonderausgaben beliebter Klassiker und eine Menge anderer buchiger Sachen, mit denen man bei jedem Bücherfan garantiert richtig liegt. Meine diesjährigen persönlichen Favoriten, um sich selbst oder andere Bücherwürmer damit zu beschenken, habe ich Euch hier einmal zusammengetragen: „Eine Weihnachtsgeschichte“ von Charles Dickens Keine Weihnachten ohne Charles Dickens! Das gilt zumindest für mich. Seine Geschichte um den knauserigen, ewig schlecht gelaunten Ebeneezer …

Meine persönliche Shortlist des Deutschen Buchpreises 2017

Vollkommen unerwartet hat mich das Buchpreisfieber überfallen. Nachdem mich die Longlist im letzten Jahr reichlich enttäuschte, schenkte ich dem Deutschen Buchpreis in diesem Jahr bislang wenig bis keine Beachtung. Als gestern jedoch die Longlist bekannt gegeben wurde, ließ ich mich von der Euphorie meiner BuchbloggerkollegInnen anstecken. Mein Blick auf die Longlist führte dann auch prompt nicht nur zum Auffüllen der Wunschliste, sondern auch zu einigen (Vor-) Bestellungen. Die Buchpreisblogger und die Longlist Positiv auf fiel mir bereits im Vorfeld, dass man sich endlich dazu durchringen konnte, den Buchpreisbloggern eine größere Plattform und damit mehr Beachtung zukommen zu lassen. So werden die Beiträge aller offiziellen Buchpreisblogger im Buchpreis-Blog gesammelt. Auch die Interviewserie „Ohne Worte“ gefiel mir gut. Vor allem dass auch eine Booktuberin unter den Buchpreisbloggern ist, freut mich. Auch wenn ich selbst weder YouTube-Videos drehe noch anschaue, gönne ich es dieser Sparte, endlich etwas ernster genommen zu werden. Noch mehr als Blogger werden Youtuber ja gerne einmal als oberflächliche Teenies mit fehlendem Tiefgang belächelt. Nach wie vor schade finde ich es jedoch, dass mit Mara Giese …

5 Last Minute-Geschenkideen für E-Book-Fans

Bis Weihnachten sind es nicht einmal zwei Wochen und Euch fehlt noch immer die zündende Geschenkeidee für die E-Book begeisterte Freundin bzw. den E-Book begeisterten Freund? Für alle, denen Gutscheine eines Onlineshops zu langweilig sind, habe ich fünf originelle Alternativen zusammengestellt, die auch noch Last-Minute funktionieren: 1.    E-Book verschenken Zu meinem großen Leidwesen musste ich schon vor Jahren feststellen, dass Vielleser nur selten Bücher geschenkt bekommen. Viele Schenkende sind sich einfach zu unsicher, welche Bücher bereits im heimischen Regal stehen. Eine Bücherwunschliste, die man bei einigen Onlinebuchläden ja bereits hinterlegen kann, kann hier jedoch Abhilfe schaffen. Trotzdem bekommen Freunde des elektronischen Lesens aber in aller Regel nur in gut informierten Ausnahmefällen ein E-Book geschenkt. Das höchste der Gefühle sind meist Gutscheine, denn kaum jemand weiß überhaupt, dass man auch E-Books verschenken kann. Dies geht zum Beispiel bei eBook.de, wo man den Downloadlink zum verschenkten Titel auch noch zum gewünschten Termin an den Beschenkten versenden lassen kann. Und das Beste daran ist, dass man das zur Not auch noch auf dem Weg zur gemeinsamen Weihnachtsfeier erledigen …

Suppenkaspereien – 4 leckere DIY-Instant-Suppen to go

Spätestens im Oktober werde ich jedes Jahr zum Suppenkasper. Bei nass-kaltem, trübem Schmuddelwetter gibt es kaum etwas besseres als eine schöne wärme Suppe. Für mich ist das echtes Soulfood. Fürs Büro habe ich der Einfachheit halber bisher immer Heiße Tassen oder 5-Minuten-Terrinen gekauft, die man nur noch mit kochendem Wasser übergießen musste. Aber so richtig satt machen diese Fertigprodukte ja doch nicht. Von den vielen künstlichen Inhaltsstoffen einmal abgesehen. Durch Weight Watchers bin ich nun auf ein Rezept für eine eigene 5- oder besser gesagt 10-Minuten-Terrine gestoßen. Ganz ohne Chemie und pappsatt macht sie auch noch. Das Prinzip ist ziemlich einfach: man schichtet einfach klein geschnittenes Gemüse, Suppennudeln und gekörnte Brühe in ein ausreichend großes Gefäss, übergießt man alles mit kochendem Wasser und lässt es je nach Zutaten 5-10 Minuten ziehen. Ich habe mir dafür ein Bügelverschlussglas mit 0,7l Fassungsvermögen gekauft. Mittlerweile habe ich folgende Suppe to go-Varianten ausprobiert und für gut befunden: Klassische Gemüse-Suppe mit Nudeln Folgende Schichten kommen ins Glas: 1EL gekrönte Brühe 250g Suppengemüse 75g Fadennudeln (alternative jede andere Sorte Suppennudeln mit kurzer …

3 Buchtipps zum Thema Demenz

Heute ist Weltalzheimertag. Weltweit wird heute mit vielen Aktionen und Veranstaltungen auf die Situation der an Demenz Erkrankten und ihrer Angehörigen aufmerksam gemacht. Ich habe drei sehr verschiedene Unterhaltsbücher herausgesucht, die sich mit dem Thema Demenz beschäftigen: ein Drama, einen Erfahrungsbericht und einen Krimi. Demenz ist mehr als starke Vergesslichkeit. Der Begriff beschreibt eine fortschreitend verlaufende Krankheit des Gehirns, welche die Fähigkeit des (Kurz- und Langzeit-) Gedächtnisses, des Denkens, der Orientierung, der Auffassung, des Rechnens, der Lernfähigkeit, der Sprache und des Sprechens sowie die Entscheidungsfähigkeit und die motorischen Fähigkeiten beeinträchtigt. Auch Stimmungsschwankungen, Verhaltensveränderungen (Essstörungen, Gereiztheit, Aggression etc.) und Antriebslosigkeit bis hin zum Verlust jeder Eigeninitiative sind nicht selten. Meist tritt die Erkrankung im fortgeschrittenen Alter (ab 80 Jahren) auf. Seltener sind auch Personen, die jünger als 50 Jahre alt sind, betroffen. Laut des Welt-Alzheimer-Berichtes erkrankte im Jahr 2015 weltweit alle 3,2 Sekunden ein Mensch an Demenz. Derzeit leben ca. 46,8 Millionen Menschen weltweit mit einer Demenzerkrankung. Allein in Deutschland wird bis zum Jahr 2050 die Anzahl der an Demenz erkrankten Personen auf voraussichtlich 3 Millionen …

#Buchpassion – oder: eine bibliophile Autobiografie in 10 Büchern

Regelmäßigen Lesern meines Blogs wird bereits aufgefallen sein, dass ich ein Faible für (Auto-)Biografien habe. Warum also nicht einmal eine eigene schreiben? – Gut, mit gerade einmal Mitte 30 erscheint das wenig ergiebig, aber als Vielleserin habe ich ja schon ein paar Hundert Leben geführt. In diesem Beitrag möchte ich euch daher von zehn wichtigen Stationen meines Leserlebens erzählen. Die Liebe zum Buch wurde mir quasi schon in die Wiege gelegt. Auch meine Mutter las und liest gerne und viel. Schon als Kleinkind wurde mir oft vorgelesen und ich wünschte mir sehnlichst eine Brille wie sie meine Mutter und meine beiden Omas, die öfter die Ersatzvorleserinnen gaben, trage. Ich war der festen Überzeugung, dann selbst lesen zu können. Mein liebstes Vorlesebuch war  Ich und du und die ganze Welt. Monatelange musste es meine Mutter überall mit hinnehmen. Noch heute kann ich die meisten Abzählreime, Gedichte und Lieder daraus auswendig. Erstaunlicherweise klappte das mit dem Lesen dann aber auch ganz ohne Brille. (Obwohl ich heute – manche sagen wegen des vielen Lesens bei schlechtem Licht – tatsächlich …

8 Ehebruch-Klassiker, die sich zu lesen lohnen

Einige der interessantesten Frauenfiguren der Weltliteratur verdanken wir den Ehebruchromanen des 19. Jahrhundert. Die bekanntesten unter ihnen sind Effi aus Effi Briest, Emma aus Madame Bovary und Anna aus Anna Karenina. Aber dieser Romantypus brachte auch andere, nicht minder interessante Ehebrecherinnen und – seltener – Ehebrecher hervor. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts war der Typus des Ehebruchromans in Europa weit verbreitet und sorgte für den ein oder anderen Skandal. Das klassische Handlungsschema umfasst die Phasen Werbung – Verführung – Entdeckung – Bestrafung und wurde zum größeren Spannungsaufbau meist mit Intrigen und den konventionellen Hindernissen angereichert. Daneben spielte der Ehebruch aber auch in anderen großen Romanen jener Zeit eine Rolle. Durch Thematisierung des Ehebruchs wurde Kritik an der bürgerliche Vernunftehe und der schwachen sozialen Stellung der meist schlecht ausgebildeten und wirtschaftlich abhängigen Frau geübt. Gleichzeitig wurde die Doppelmoral der Gesellschaft angeprangert, die selbst verheirateten Männern sexuelle Abenteuer zugestand, bei Frauen aber wesentlich strengere moralische Maßstäben anlegte. Meist trifft man daher auf Ehebrecherinnen und überwiegend weibliche Erzählperspektiven. Ich habe acht interessante Klassiker zum Thema Ehebruch zusammengetragen, …